Startseite

Liebe Freunde der Berliner Singakademie

Berliner Singakademie mit Bachs Johannes-Passion

Im März 2019 steht nach längerer Zeit wieder einmal die Johannes-Passion von Johann Sebastian Bach auf dem Spielplan der Berliner Singakademie. Es ist das älteste seiner Passionswerke und wurde am Karfreitag des Jahres 1724 in Leipzig uraufgeführt. Von höchster künstlerischer Qualität ist die kompositorische Ausdruckskraft des Werkes, in dem den Chören die Schlüsselrolle zukommt: betrachtend-kontemplativ die Choräle und die Sätze zu Beginn und zum Schluss als die kommentierende, gläubige Gemeinde und die Turba-Chöre, die das Geschehen dramatisch vorantreiben und zuspitzen. Das Orchester ist reich an unterschiedlichen Klangfarben – Bach verleiht dem Werk einen besonderen Reiz durch die Einbeziehung sehr unterschiedlicher Instrumentierung sowohl in den Chören als auch in den Arien.

Das Konzert findet am 17. März um 20.00 Uhr im Konzerthaus Berlin statt. Als Solisten wirken mit: Yeree Suh (Sopran), Stefan Kahle (Altus), Raphael Höhn (Tenor), Andreas Scheibner (Bass) und in der Rolle des Jesus Philipp Kaven (Bass). Es spielt des Ensemble WUNDERKAMMER, Dirigent ist Achim Zimmermann.

Kartenpreise von 14 bis 34 Euro (zzgl. VVK), erhältlich unter 030/20309 2101, an allen Theaterkassen sowie ticketservice@berliner-singakademie.de und online beim Konzerthaus Berlin.

 

 

 

Noch nicht genug von uns?
Jetzt Sänger/in bei der Berliner Singakademie werden!

Wir nehmen zur Zeit wieder neue Sänger und Sängerinnen in unseren Reihen auf. Wer Interesse hat, möge bitte Kontakt aufnehmen zur Terminvereinbarung für ein erstes kurzes Gespräch/Vorsingen mit unserem künstlerischen Leiter Achim Zimmermann.

Wir proben dienstags und donnerstags von 18:45 bis 21:15 Uhr Nähe S+U Bundesplatz.
Kontakt: 0179-2181503 / Niko Sander /  buero@berliner-singakademie.de

 




Das nächste Konzert der Berliner Singakademie

Alle kommenden Termine

April 19
Freitag

20:00

Konzerthaus Berlin

Gastspiel

Wolfgang Amadeus Mozart

Maurische Trauermusik KV 477

 

Gustav Mahler

Totenfeier

Frühfassung des 1. Satzes der Sinfonie Nr. 2
c-moll

 

Robert Schumann

Requiem

für Soli, Chor und Orchester Des-Dur, op. 148

 

Mitwirkende

Simone Saturova, Sopran
Katrin Wundsam, Alt
N.N., Tenor
Benjamin Appl, Bariton
Berliner Singakademie (Einstudierung: Achim Zimmermann)
Konzerthausorchester Berlin

Leitung: Łukasz Borowicz

 

Weitere Informationen