Mendelssohn und Blacher im Konzerthaus

Mendelssohn und Blacher im Konzerthaus


in der Karwoche, am 12. April 2022 in Berlin am Gendarmenmarkt.

Das Oratorium Erde, Hölle und Himmel (MWV A 26; zumeist als Christus bezeichnet) ist Fragment geblieben. Felix Mendelssohn Bartholdy konnte es aufgrund seines unerwarteten und frühen Todes nicht vollenden. Publiziert wurde es posthum 1852 unter dem Titel Christus. Es trägt die nicht autorisierte posthume Opuszahl 97.

Der GroßinquisitorBoris Blachers 1942 entstandenes Oratorium, wird als eines seiner stärksten Werke bezeichnet und im Anschluss zu Gehör gebracht. Gottfried von Einem konstatierte, dass es überall dort, wo man es aufführt, »Betroffenheit und Ergriffensein« auslöst.

 

Die Handlung berichtet von einer utopischen Rückkehr Jesu in das Sevilla des 16. Jahrhunderts. Die düsteren Bilder der Ketzerverbrennung (Autodafé = Glaubensakt) während der spanischen Inquisition sowie die Unfähigkeit der Menschen zur Opposition gegen die staatliche Macht waren zum Zeitpunkt der Komposition von beklemmender Aktualität.

Leo Borchard, tragisch verunglückter Interims-Dirigent der Berliner Philharmoniker, verfasste das Libretto nach dem gleichnamigen Kapitel des fünften Buches aus Dostojewskis Roman Die Brüder Karamasow.

Das Amt des Großinquisitors gab es in Spanien seit 1478. Zwischen 1481 und 1808 wurden dort über 300.000 Urteile gesprochen und 31.000 Menschen verbrannt. Der Feuertod sollte die Seele des Ketzers vor der Verdammnis bewahren.

1. Abokonzert

16Okt2022

20 Uhr

Philharmonie Berlin, Großer Saal

2022 | Abonnementkonzert | Spielzeit 2022/2023

A3 abo1 2022-23-01

Antonín Dvořák

Stabat Mater op. 58

Ji-hwa Shin, Sopran
Amelie Baier, Alt
Young-gyu Sung, Tenor
Egbert Junghanns, Bass

Seouloratorio und Berliner Singakademie
Deutsches Kammerorchester Berlin

Dirigent: Young-chul Choi

Einstudierung Berliner Singakademie:
Achim Zimmermann

TICKETS ONLINE
oder 030 47997474

Einführungsveranstaltung
19.10 bis 19.40 Uhr am Konzerttag im Südfoyer der Philharmonie
Referent: Detlef Giese

 

Kostenloser Newsletter:

Zu den jährlich vier Abonnementkonzerten und zu besonderen Anlässen versenden wir per E-Mail einen Newsletter. Dieser enthält Informationen zu kommenden Konzerten der Berliner Singakademie, z.B. Ort und Zeit, Mitwirkende, Hinweise zur Kartenbestellung und Hintergründe zum Programm selbst. Wenn Sie diese Konzertinfo erhalten möchten, füllen Sie bitte folgendes Formular aus. Sie bekommen dann eine E-Mail, in der Sie den Newsletter bitte aktivieren.


Folgen Sie uns auf twitter:


twitter.com/bsingakademie

 

Werden Sie Fan auf Facebook:



facebook.com/Berliner-Singakademie-125003930858678

twitter …

Besuchen Sie die
Berliner Singakademie bei:

twitter | backstage | insta | fb

https://www.berlin.de/sen/kultur/

http://www.mendelssohn-gesellschaft.de/

https://www.neue-bachgesellschaft.de/

http://www.kulturradio.de/

https://www.deutschlandfunkkultur.de/

https://www.vdkc.de/cms/index.php/landesverbaende/berlinbrandenburgmecklenburg-vorpommern

https://europeanchoralassociation.org/

stats